Florabowl Locals – Tour & Film

Wir haben Florabowl Locals, den Film übers einfach machen ohne Plan bereits gezeigt, in unserem Schambrowski Kino, damals im März, diesen Jahres. Mit dabei Rasmus Simon. Und ein grandioses Publikum. Letzteres sollte eigentlich aus vielen Skateboard-Freunden & Freundinnen bestehen, die am Ende nicht kamen, und damit aber einen ganz besonderen Moment freilegten. Wir dachten bis dahin, dieser Film ist ein Film von der Szene für die Szene. Das ist er auch, aber eben nicht ausschließlich. Das Kino war damals voll mit Menschen aus verschiedenen Ecken, älter, jünger, bunt gemischt. Die Stimmung war grandios, das Publikum ging mit, es wurde gelacht und reagiert, und auf einmal war klar: Dieser Film muss ins Kino! Warum? Weil er so ganz wunderbar die Faszination dieser Mission nachzeichnet, nahebringt, was dort im Kern passiert, so dass es alle verstehen; und auch fühlen. Gemeinsam für ein großes Ziel brennen, unabhängig vom eigenen Nutzen oder finanziellen Interessen, einfach nur aus Liebe zur Sache und mit unendlich viel Leidenschaft. Solche Geschichten kennen wir doch alle, damit kann doch fast jeder und jede etwas anfangen und verbinden; und wenn es nur der Wunsch ist, dass es so etwas viel öfters geben sollte, vor allem in unseren Zeiten, in den heutigen Zeiten. Unser Publikum hat es auf jeden Fall gefühlt. Und darum haben wir Florabowl Locals von Rasmus Simon und Arne Fiehl bei uns aufgenommen. Sie, wir, ihr, alle haben es verdient, dass dieser Streifen nun an verschiedenen Ecken auf diverse Leinwände kommt. Und weil es am schönsten ist, einen Film wie diesen mit einer kleinen Tour durchs Land zu fahren, haben wir entschieden, es einfach zu machen, mal wieder. 7 Tage, 7 Städte liegen vor uns aka wir würden uns freuen, euch vor einer der Leinwände begrüßen zu dürfen; wäre doch nett euch, eure Familien, Freunde und Kolleginnen zu sehen, zum Kino-Abend, beim anschließendem Filmgespräch mit Rasmus Simon, an unserem Stand mit vielen Aufklebern, Postern und netten Dingen ausm Kofferraum und bei Bier und Limo danach, in einer dieser Kneipen, die offenbar dafür gemacht wurden, eben genau dort zu versacken und sich festzuquatschen aka am Ende lebt jede Tour genau davon aber eben auch von einem interessierten Publikum, das sich drauf einlässt und dabei ist. 25.09. | HAMBURG | 20:30 | Zeise Kinos | Tickets 26.09. | MÜNSTER | 20:00 | Black Heaven Skateshop | Abendkasse27.09. | FRANKFURT, MAIN | 18:30 | Harmonie | Tickets28.09. | TÜBINGEN | 18:00 | Arsenal | Tickets29.09. | München | 18:45 | Monopol | Tickets30.09. | BERLIN | 20:00 | Babylon | Tickets01.10. | LEIPZIG | 20:00 | UTconnewitz | Tickets Damit ist es angerichtet. Nun liegt es an euch, wie fröhlich es wird. Das das alles so rund funktioniert und stattfinden kann, haben wir neben euch, unserem Publikum auch verschiedenen anderen netten Leuten zu verdanken: Den Kinos, die uns willkommen heißen und uns ihre Leinwände überlassen. Der Moin Filmförderung und der Thüringer Staatskanzlei für die finanzielle Unterstützung unserer Tour und unseren netten Sponsoren und Supporterinnen, Confusion Magazine, Cleptomanicx, Koloss Skateboards, Trapskateboards, Doppelhand, Schambrowski und dem Boardstein. Dafür ein großes und herzliches DANKE. Wer zu weit weg wohnt oder keine Zeit findet, um uns auf der Tour zu besuchen, den Film aber dennoch gerne sehen möchte, kann uns gerne schreiben: hello@rotzfrech-cinema.com – gern fragen wir die Kinos in eurer Stadt an, planen mit euch das Screening vor Ort oder bei euch, oder geben auch gern alles in eure Hände, in eure eigene Veranstaltung aka einfach machen, ihr müsste nur schreiben aka gemeinsam für ein unabhängiges, jugendsubkulturelles Kinonetzwerk. Soweit, soweit. Bis gleich und später im Kino. Eure Rotzfrech Cinema & Florabowl Locals Crew

Florabowl Locals – Tour & Film Read More »